Finanzierung

Der Verein "Gesellschaft historischer Springbrunnen Richterswil" bildet die Trägerschaft für die Restaurierung und den Betrieb der historischen Springbrunnenanlage und übernimmt die Verantwortung für deren Finanzierung. Die Kosten belaufen sich auf ca. 2,3 Millionen Franken. Es kann mit einer Lebensdauer der Druckleitung von 80 - 90 Jahren gerechnet werden. Betriebskosten entstehen nur in sehr geringem Umfang, da die Anlage weitgehend wartungsfrei ist und keine Strom oder Personalkosten anfallen (zum Vergleich: für den Betrieb des Jet d'eau in Genf werden jährlich ca. Fr. 700'000. aufgewendet). Ein Reparatur- und Erneuerungs fonds soll geäufnet werden. Es entstehen Kosten für die notwendigen Versicherungen. Von den Verantwortlichen für die Finanzen wurde ein detaillierter Businessplan ausgearbeitet. Der Verein hat vom Kanton Zürich die Steuerbefreiung erhalten.

Seit der Gründung im Januar 2003 sind dem Verein rund 450 Mitglieder und zahlreiche Gönner und Sponsoren beigetreten, darunter namhafte Persönlichkeiten aus Richterswil und der Region. Gemäss Beschluss der Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2004 hat sich die Gemeinde Richterswil mit einem Betrag von Fr. 150'000 am Springbrunnen- und Museumsprojekt beteiligt und der Lotteriefonds des Kantons Zürich mit Fr. 300'000.